AOK im Dialog in Stuttgart am 12.07.2016

„Neue Landesregierung – neue Impulse für die Gesundheitspolitik?“

Am 12.07.16 trafen sich Christiane Sautter-Müller, Diethild Remmert und Ute Rothenhöfer in Stuttgart und besuchten die Veranstaltung „AOK Baden-Württemberg im Dialog“ in der Staatsgalerie.

Zu Beginn des Abends mit ca. 600 Gästen sprach Manfred Lucha, der Minister für Soziales und Integration der neuen schwarz-grünen Landesregierung.

Danach hielt Manfred Zach, Ministerialdirigent a.D. und Autor, einen Impulsvortrag zum Thema des Abends: „Neue Landesregierung – neue Impulse für die Gesundheitspolitik?“ Er hinterfragte darin mit einem kritischen Blick den Koalitionsvertrag der beiden regierenden Parteien.

Im Anschluss daran gab es eine Podiumsdiskussion mit den Gesundheitspolitischen Sprechern der Regierungsfraktionen, mit Dr. Hermann, dem Vorstandsvorsitzenden der AOK Bawü und Prof. Stefanie Joos, der Ärztlichen Direktorin des Instituts für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung. Die Diskussion drehte sich um die Digitalisierung des Gesundheitswesens, Telemedizin, die Situation der Allgemeinmediziner und die ärztliche Versorgung in ländlichen Gebieten, die Krankenhausplanung in Bawü sowie um die Herausforderungen, die die heutige Gesellschaft mit hoher Lebenserwartung mit sich bringen.

Im Laufe des Abends führten die drei Vorstände verschiedene Gespräche, z.B. mit Petra Krebs, MdL, Gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen und machten auf unsere Themen wie z.B. Direktzugang und Akademisierung aufmerksam. Frau Krebs ist Krankenschwester und arbeitete in einer neurologischen Rehaklinik – somit sind ihr unsere Anliegen nicht fremd. Es wurde vereinbart, Frau Krebs entsprechendes Infomaterial zuzusenden und in Kontakt zu bleiben.

Mit Manfred Zach, den Frau Sautter-Müller schon von anderen Treffen kannte, unterhielten sich die drei Vorstände am Ende des Abends. Ein Foto mit ihm bildete den Abschluss einer angenehmen Veranstaltung, auf der Diethild Remmert und Christiane Sautter-Müller die neue Vorstandskollegin Ute Rothenhöfer auf dem berufspolitischen Parkett einführten.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.