Barbara Flohr trifft Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung in Münster

Besuch bei der Ministerin für Innovation, Wissenschaft  und Forschung, Svenja Schulze, SPD NRW

(Foto im Slider)

Am 11.04.17 trafen Barbara Flohr ( LOGO Deutschland) und ihre Kollegin Claudia Guntenhöner die Ministerin für Innovation, Wissenschaft  und Forschung Svenja Schulze in ihrem Wahlkreisbüro in Münster. Die beiden Logopädinnen informierten über die Bandbreite in unserem Berufsbild und die schlechte Vergütung mit beginnendem Fachkräftemangel. Weiterhin klärten sie die Ministerin über das Verordnungsverhalten der Ärzte und die vielen bürokratischen Hürden auf.

Weitere Gesprächsthemen waren das HHVG und die damit verbundenen Neuerungen im Heilmittelbereich, wie die Blankoverordnung und der Direktzugang und die notwendige, vollständige Akademisierung unserer Berufsgruppe.

Frau Schulze zeigte viel Verständnis für die Klage über unsere schlechte Vergütung in diesem breit gefächerten, verantwortungsvollen Beruf, die eine Aufstockung im Rentenalter erforderlich macht. Die Absetzungspraxis (Nichtzahlung von stattgefundenen Therapien auf Grund von Formfehlern in ausgestellten Verordnungen) der Krankenkassen stieß auf große Verwunderung.

 

Immer wieder erlebt man in diesen Gesprächen, die wirklich völlig unkompliziert und locker verlaufen, dass Politikerinnen und Politiker nicht wissen, was wir wirklich tun und verdienen. Deshalb ist ein Besuch bei allen Volksvertretern, unabhängig vom Schwerpunkt, so wichtig – und nichts ist einfacher, als dieses zur Wahlkampfzeit zu tun!

Ich möchte ausdrücklich alle ermutigen, ihre Bundestags- und Landtagskandidaten vor Ort zu besuchen. Mehr Informationen finden Sie hier:

https://www.logo-deutschland.de/drucksachen-politikerbroschuere/

Barbara Flohr

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.