Einzelgespräche zu LOTSE mit SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP

Am 16.5. traf Diethild Remmert die Berichterstatterinnen Bettina Müller (SPD), Maria Klein-Schmeink (B90/Grüne) und Nicole Westig (FDP), um LOTSE (Logopädische Therapie und Selbständigkeit), das Gutachten zur wirtschaftlichen und ökonomischen Situation der Selbständigen, im Detail zu besprechen. Alle Politikerinnen hatten sich gut vorbereitet und stellten detaillierte Fragen zu den Inhalten. Unisono sind sie davon überzeugt, dass die Logopädie wie auch die anderen Therapieberufe, v.a. auch im Kontext der Pflegevermeidung, mehr Beachtung brauchen.

Bei gemeinsamen Überlegungen, wie es gelingen kann, den Forderungen nach Verbesserung der Vergütung deutlich mehr Nachdruck zu verleihen, kam auch die Rede auf die geplante Demonstration des BvT am Samstag nach Pfingsten in Köln. Alle Politikerinnen betonten, dass Demos ein legitimes und demokratisches Mittel seien, um auf die Bedürfnisse unserer Berufsgruppe aufmerksam zu machen und wünschten dem BvT viele, viele TeilnehmerInnen. Für den Vorstand nehmen Diethild Remmert und Michaela Brück an der Demonstration teil.

 

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.