Erhöhung der beihilfefähigen Höchstbeträge für Heilmittel

Mit Wirkung vom 1. August 2018 wurden in der Bundesbeihilfeverordnung die beihilfefähigen Höchstbeträge für Heilmittel erhöht. Sie gelten für Aufwendungen zu Behandlungstagen ab dem 1.8.2018. Für Aufwendungen zu Behandlungstagen bis zum 31.7.2018 sind die bis zum 31.7.2018 gültigen Höchstsätze anzuwenden.

Eine weitere Erhöhung der beihilfefähigen Höchstbeträge für Heilmittel wird ab dem 1. Januar 2019 erfolgen.

Allerdings gilt dies lediglich für Bundesbeamte, denn die Hoheit über die Beihilfe bei Landesbeamten unterliegt den Ländern. Daher sollte man sich informieren, ob das eigene Bundesland die Bundesbeihilfeverordnung bereits umgesetzt hat.

Hier gibt es eine häufig aktualisierte Webseite, die die Umsetzung in den einzelnen Bundesländern auflistet.

Hinweise zur Umsetzung in der logopädischen Praxis