Erstattungen von Schnelltests

Aufgrund der rückwirkend zum 8.3.2021 in-Kraft-getretene Coronavirus-Testverordnung – TestV besteht die Möglichkeit der Selbsttestung und auch die Möglichkeit der Kostenerstattung. Die Neufassung der TestV regelt unter § 6 (3), dass Einrichtungen nach § 4 (2) 5. berechtigt sind, bis zu 10 PoC-Antigen-Tests pro Monat je tätiger Person in der Einrichtung (Praxis) in eigener Verantwortung zu beschaffen und zu nutzen. Für die selbst beschafften PoC-Antigen-Tests ist eine Vergütung für die Sachkosten in Höhe der entstandenen Beschaffungskosten vorgesehen: Bis zum 31.03.2021 sind höchstens 9 € , ab 01.04.2021 höchsten 6 € je Test vorgesehen.

Die Abrechnung der Sachkosten für selbst beschaffte Tests erfolgt demnach mit der Kassenärztlichen Vereinigung Ihres Praxissitzes.

Die ganze Testverordnung können Sie nachlesen unter:
LINK

Hier eine Liste von zugelassenen Schnelltests, die auch Laien durchführen können:
Link

In der folgenden Tabelle finden Sie weitere Informationen

BundeslandLink zur entsprechenden Seite
BayernLink
BerlinLink
HessenLink
NiedersachsenLink
NordrheinLink
Rheinland-PfalzLink
SachsenLink
Schleswig-HolsteinLink
Baden-WürttembergLink
BrandenburgLink
Mecklenburg-VorpommernLink
Sachsen-AnhaltLink
ThüringenLink
BremenLink
HamburgLink
Westfalen-LippeLink
Saarlandkeine Informationen gefunden!

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.