Am 7. November fand der erste Therapeutenstammtisch Berlin (TSB) statt

Die Berliner Physiotherapeutin hatte berufspolitisch interessierte Heilmittelerbringer und alle Verbände der Heilmittelerbringer zum 1. Therapeutenstammtisch Berlin (TSB) am 07.11.2018 eingeladen.

Dieser Einladung sind berufspolitisch interessierte Physiotherapeuten, Logopäden und Podologen, ein Vertreter vom Bund Vereinter Therapeuten (BVT), ein Vertreter vom Verband der Podologen (VDP), der Vorstand des LV PhysioDeutschland Nord Ost, der Vorstand des LV Berlin Brandenburg, der Vorstand des VDB Physiotherapieverband und zwei Vertreterinnen der Initiative Therapeutenkammer gefolgt. Als Vertreterin für LOGO Deutschland nahm Berit Groß aus Berlin daran teil.

Als Gäste wurden begrüßt: Dr. Roy Kühne (MdB/CDU), Tino Sorge (MdB/CDU), Robert Möritz (Physiotherapeut, CDU Junge Union SAN) und Friedrich Merz (Chefredakteur physio.de).

Die Politiker bekräftigten erneut die Wichtigkeit an die Abgeordneten der einzelnen Wahlkreise heranzutreten, um so den politischen Druck von der Basis aus zu erhöhen. Eine Kernforderung von Seiten der Politiker war die Bildung einer geschlossenen Vertretung der Heilmittelverbände. Darüber wurde konstruktiv und sachlich diskutiert mit der Idee, einen „runden Tisch“ aller Heilmittelverbände auf Bundesebene zu initiieren.

Therapeutenstammtisch in Berlin

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.