Gespräch mit Dr. Norbert Röttgen

Am 21.10.2015 besuchte Herr Dr. Norbert Röttgen (Bundestagsabgeordneter der CDU) auf Einladung von LOGO Deutschland Mitglied Claudia Mockenhaupt (Sprachheilpädagogin) und ihrer Kollegin Susanne Schneider (Logopädin) die Praxis von Frau Schneider in Sankt Augustin, die im Wahlkreis des Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses liegt. Gemeinsam mit einer langjährigen, angestellten Mitarbeiterin von Frau Schneider, Frau Ute Gottlieb, informierten die beiden erfahrenen Praxisinhaberinnen Herrn Dr. Röttgen über die Ausbildung und das Berufsbild der akademischen Sprachtherapeutin bzw. Logopädin und deren breites Tätigkeitsfeld.

Als die derzeitige Vergütung der Selbständigen zur Sprache kam, zeigte sich der Politiker sichtlich überrascht und stellte es außer Frage, dass eine deutliche Erhöhung ein berechtigtes Interesse unserer Berufsgruppe ist. Er empfahl, sich als Verband und Berufsgruppe möglichst breit gesellschaftlich aufzustellen und sich weiter Gehör in der Politik und, mit gut vorbereiteten Kampagnen, auch in der Öffentlichkeit zu suchen. Auch die Tatsache, dass beispielsweise bei der Erstellung und Anpassung der Heilmittel-Richtlinie die Vertreter der Gesundheitsfachberufe (Heilmittelerbringer) im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) aktuell gesetzlich weder antrags- noch stimmberechtigt sind, sondern ihnen lediglich das Recht zur Stellungnahme gewährt ist, sah Herr Dr. Röttgen ebenso kritisch wie seine Gesprächspartnerinnen.

Die Info-Broschüre von LD wurde Herrn Dr. Röttgen am Ende des Gesprächs überreicht, welcher zusagte, die Informationen an die Fachleute in der CDU-Fraktion weiterzuleiten.

(Susanne Schneider)
Auf dem Bild: Dr. Norbert Röttgen und Claudia Mockenhaupt

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.