Kai Gussmann informiert über Beitragsanpassungen 2016 in der PKV

PKV Beitragsanpassung 2016 – Unser Preis-WERT-Check hilft!

Nutzen Sie Ihre Chance – Überprüfen Sie Ihren Vertrag auf Qualität und Beitragsersparnis!

Zirka 70% aller Verträge, welche vor dem 1.1.2013 abgeschlossen wurden, halten nicht, was sie versprechen! Hierbei geht es oft gar nicht nur um starke Beitragsanpassungen, sondern schlimmer noch: um einen lückenhaften Versicherungsschutz. Gerade in den wichtigen Leistungspunkten wie Heilmittel, Hilfsmittel oder den teuren REHA-Leistungen könnten Sie schnell ohne verlässlichen Schutz dastehen.
Daher nutzen Sie unser Angebot zum unverbindlichen und kostenfreien

Preis-WERT-Check auf http://www.versisinsure.de/aktion-vertragscheck

Beitragsanpassungen sind nichts Verwerfliches – starke Anpassungen jedoch bedenklich!

Eigentlich wird jeder PKV-Vertrag seit Anfang der 90er Jahre auskömmlich kalkuliert. Es werden Alterungsrückstellungen aufgebaut. Bereits bei Eintritt in die PKV wird Ihre ganz persönliche Situation mathematisch erfasst und alle zu erwartenden Kosten werden auf Ihr statistisches Höchstalter berechnet. Somit steht Ihre durchschnittliche Prämie eigentlich fest.

Eigentlich. Wäre da nicht die übliche Inflation, die stärkere medizinische Inflation, die Statistik (scheinbar werden wir immer noch älter und müssen nachfinanzieren…) und der Kapitalmarkt. Denn die heute zu viel bezahlten Beiträge werden ja für das Alter angespart. Bei manchem Anbieter laufen über 47% des Beitrages in Rücklagen!
Doch wenn die Zinsen runtergehen, dann muss vorne mehr einbezahlt werden.

Keine Sorge: auch wenn wir aktuell in einem Niedrigzinsumfeld leben,
wird sich dies auf die nächsten Jahrzehnte sicher wieder ausgleichen.
So erlebt die PKV eine durchschnittliche Verteuerung von ca. 3 – 3,5% p.a.
Diese Anpassung fällt somit auch wesentlich günstiger aus, als sich dies zum Beispiel bei der GKV darstellt. Wussten Sie, dass sich die GKV seit 1970 im Durchschnitt um über 5,8% jährlich verteuert hat? Leistungskürzungen und jährliche Milliardenzuschüsse noch gar nicht eingerechnet. Denken Sie nur mal an das letzte Jahr: allein die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze hat den Beitrag der GKV um deutlich über 4% verteuert!

Dennoch macht überdurchschnittliche Verteuerung keinen Spaß!

Wie Sie gerade erfahren konnten, liegt die Verteuerung der PKV im Durschnitt bei 3-3,5% p.a. Das bedeutet umgedreht, dass es Gesellschaften gibt, deren Beitragsentwicklung deutlich darunterliegt und umgedreht, dass Anbieter mit überdurchschnittlichen Entwicklungen das tolle Ergebnis zerstören.

Sollten Sie in einem der letztgenannten Tarife versichert sein, wird es höchste Zeit zu wechseln! Denn dann haben Sie langfristig ein Problem!

Daher nutzen Sie noch heute unser Angebot zum unverbindlichen und kostenfreien
Preis-WERT-Check auf http://www.versisinsure.de/aktion-vertragscheck

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.