LD-Mitglied Andrea Koltermann trifft Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

In der Bürgersprechstunde in Neuss hatte ich am Freitag, den 11.12.2015 die Gelegenheit, mich mit unserem Gesundheitsminister Herrn Gröhe über die aktuelle Situation der Heilmittelerbringer auszutauschen.
Interessiert und aufmerksam hörte Herr Gröhe sich Sprachaufnahmen zweier Logopädie-Patienten an. Herr Gröhe hatte sich zuvor schon mit dem Themenfeld Logopädie auseinandergesetzt und ist über unser
Berufsfeld gut informiert.
Anhand des Beispiels meiner eigenen Praxis konnte ich ihm die Bedrohung unserer Existenz mit Hilfe konkreter Zahlen belegen. Auch über die aus der unzureichenden Vergütung resultierenden Schwierigkeiten, überhaupt Bewerber für freie Stellen zu finden, und der daraus folgenden Konsequenzen für die Patienten wurde gesprochen.
Letztendlich verwies Herr Gröhe noch auf seinen Partei-Kollegen Herrn Dr. Roy Kühne, der sich intensiv für eine Verbesserung der Situation der Heilmittelerbringer einsetzen würde.

Interessierte und betroffene KollegInnen, PatienInnen und Angehörige möchte ich ermutigen, Kontakt zu den Abgeordneten ihrer Wahlkreise zu pflegen und immer wieder auf die Situation und die daraus resultierende Gefahr für die Berufsgruppen der LogopädInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen und PodologInnen aufmerksam zu machen.
Andrea Koltermann

Praxis für Logopädie Rommerskirchen
Kindertherapienetz Rommerskirchen

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.