Logo Deutschland mit 162 Mitgliedern in Frankfurt am Main gegründet

Neuer Berufsverband für selbständige LogopädInnen und SprachtherapeutInnen

Seit Samstag, den 29. November 2014, gibt es einen neuen Berufsverband, der sich für die berufsständischen Interessen logopädischer und sprachtherapeutischer Praxen stark machen will. 162 Gründungsmitglieder haben die Satzung verabschiedet und den siebenköpfigen Vorstand gewählt. Logo Deutschland setzt sich für eine angemessene Vergütung der anspruchsvollen Arbeit von Logopädinnen und Logopäden in freien Praxen ein.

„Der von den Krankenkassen geforderte bürokratische Aufwand, die Fortbildungsverpflichtung und die Prüfpflicht, aber auch der notwendige interdisziplinäre Austausch und die zwingend erforderlichen Beratungsleistungen müssen endlich bezahlt werden. Unberechtigte Absetzungen erbrachter Leistungen seitens der Krankenkassen müssen ein Ende haben.“ fordert Rebecca Göbel, Vorstand für den Bereich Kassenverhandlungen und Strategie. Viele logopädische Praxen stehen heute finanziell nahe am Ruin. Dies gefährdet die Versorgungssicherheit mit notwendiger therapeutischer Behandlung für die Patienten.

Logo_von_LOGO-Deutschland

Vorstand Logo Deutschland

Der Vorstand von Logo Deutschland: Petra Krätsch-Sievert, Christiane Sautter-Müller, Rebecca Göbel, Steffi Kuhrt, Diethild Remmert, Conny Utrata, Michael Jochem (v. l. n. r.)

Satzung wird angenommen

Der Berufsverband Logo Deutschland im Moment der Gründung

Fotos: Horst Rothenhöfer, Heilbronn
V.i.S.d.P. Steffi Kuhrt
Heidengass 14/1
76356 Weingarten
kuhrt@logo-deutschland.de
0179/ 542 99 33

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.