LD-Mitglied Berit Groß trifft den Sozialverband VdK Deutschland e. V.

Am Donnerstag, dem 12.0.9.2018, fand ein Treffen mit dem Bundesgeschäftsführer des Sozialverbandes Vdk Deutschland, Jens Kaffenberger, in Berlin statt.
Teilgenommen an diesem Treffen hat für LOGO Deutschland Berit Groß, aktives Mitglied aus Berlin. Ebenso dabei: Christine Donner (Bundesverband für Ergotherapeuten BED e.V.), die diesen Termin vereinbart hatte, und Marcus Troidl (VDB Physiotherapieverband Bundesverband e.V.).

Im Gespräch ging es um ein Ausloten von Schnittstellen zwischen dem VdK als Patientenorganissation und den Heilmittelerbringern mit dem Ziel, die ambulante Versorgung der Patienten auch in Zukunft zu gewährleisten.

Dabei wurde von Seiten der Heilmittelerbringer sehr klar zum Ausdruck gebracht, dass diese Versorgung ohne eine unmittelbare Vergütungssteigerung nicht mehr gewährleistet sein wird. In diesem Zusammenhang konnte Berit Groß mit Zahlen aus dem LOTSE Gutachten argumentieren und dieses auch überreichen. Dem VdK/Herrn Kaffenberger waren diese Zahlen und damit unsere desolate wirtschaftliche Situation in den Praxen nicht bekannt!

Des Weiteren wurden folgende Punkte besprochen:
– Schulgeldbefreiung allein behebt nicht den Fachkräftemangel
– Entbugetierung für Heilmittel – hier gibt es bereits ein Positionspapier des VdK
– Erfassung von validen Zahlen hinsichtlich der Wartezeiten auf ambulante Therapieplätze und welche Auswirkungen hat dieser Therapieverzug

Eine gute therapeutische Versorgung erfordert eine unterstützende Lobby aus Sicht der Patienten.
In diesem Sinne soll es zu einem regelmäßigen Informationsaustausch kommen.

 

Berit Groß

 

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.