Preisverhandlung der SSSST-Verbände

Bereits am Montag fand die erste Preisverhandlung zwischen den maßgeblichen Berufsverbänden in der Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie und dem GKV-Spitzenverband/den Krankenkassen statt. LOGO Deutschland wurde dabei von Christiane Sautter-Müller vertreten, unterstützt von Ausschussmitglied Susanne Schneider. Per Video waren weitere Personen zugeschaltet; auf unserer Seite Dr. Bernd Friedrich. Aufgrund der Coronapandemie konnten nur je 6 Personen der jeweiligen Parteien persönlich an der Verhandlung teilnehmen. Susanne Schneider hat als Logopädin und Sozialwissenschaftlerin ihre Expertise nach dem Gutachten LOTSE nun auch im WAT-Gutachten eingebracht und stellte die Zahlen gemeinsam mit Kathrin Schubert, dbs-Präsidentin, vor. Diese Zahlen zeigen u.a. die Grundlage für ein wirtschaftliches Arbeiten der logopädischen Praxen auf. Wie erwartet gab es kritische Fragen seitens der Kassen. Ein konkretes Angebot legten diese aber noch nicht vor.Die Mitglieder von LOGO Deutschland erhalten am Freitag den derzeit wöchentlichen Newsletter, in dem wir Genaueres berichten.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.