SCHIEDSVERFAHREN BEENDET

Die Tür zu neuen Preisen ist zugeblieben: Mit sehr großer Mehrheit ist heute die Schiedsstelle dem Antrag des GKV-Spitzenverbands auf Festsetzung des vorliegenden Vertragsentwurfs gefolgt.
Der Vertrag tritt MORGEN, am 16.03.2021, in Kraft.
In der Verhandlung haben wir dezidiert dargelegt, dass die hier festgelegten Preise NICHT wirtschaftlich sind. Damit sind Praxisinhabende gegenüber Kliniken, die sachgerecht nach TVöD bezahlen, auch weiterhin nicht konkurrenzfähig!
Unser Vortrag hat unter dem Eindruck der wiederholt betonten Einigkeit DER ANDEREN Berufsverbände MIT DEN Krankenkassen KEINE BEACHTUNG gefunden: Die Schiedsstelle folgt „der Vermutung“, dass dieser MEHRHEITLICH geschlossene Vertrag rechtmäßig ist.
Unter Anerkennung der tatsächlichen Leistungen, die zusätzlich zur eigentlichen Therapie abgegeben werden, zieht unsere Berufsgruppe im Minutenpreis nun gleich mit der Physio-, Ergo- und Ernährungstherapie. Diese Berufsgruppen haben bisher keine nennenswerten Erhöhungen angeboten bekommen – deren Preisverhandlungen dauern an.
ACHTUNG ABRECHNUNG
Die Preise werden rückwirkend festgelegt. Abrechnen sollten Sie aber bitte erst dann, wenn die Krankenkassen die neuen Preise in ihre Abrechnungssysteme eingepflegt haben. Das dauere mindestens 14 Tage.
In den nächsten Tagen werden wir unseren Mitgliedern genauer berichten und weitere Schritte prüfen: Zuerst warten wir die schriftliche Begründung des Schiedsspruchs ab. Danke zunächst einmal für Ihre tolle Unterstützung!

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.