Logo Deutschland e.V.

 

Newsletter

14.07.2020

Mitgliederinformation SARS-CoV-2 (Corona) Nr. 58

 

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wiederholung der Vorstandswahlen - Erinnerung

Mindestens 50 % unserer Mitglieder müssen abstimmen - das ist in der Ferienzeit hoffentlich zu stemmen. Sollten Sie noch nicht gewählt haben: Sie haben noch eine Woche Zeit, die Wahl des Vorstandes als – vom Gesetz gedeckte – Onlinewahl zu wiederholen. Jedes wahlberechtigte Mitglied hat via SurveyMonkey einen Abstimmungslink erhalten. Wahlberechtigte sind alle ordentlichen Mitglieder. Sollten Sie keinen Umfragelink per SurveyMonkey erhalten, wenden Sie sich bitte an brueck@logo-deutschland.de.

Umfrage Situation Juni

Bitte geben Sie uns einen Überblick über die Situation Ihrer Praxen im Juni: Zur kurzen Umfrage geht es hier…

zur Umfrage

Bayern

Hier eine Info von Martin Weyer, die wir gerne weitergeben: „Die bayerische Staatsregierung ist durchaus daran interessiert, denjenigen Kolleginnen  im Freistaat zu helfen, die beim Rettungsschirm leer ausgehen. Das würde auch den Druck im Bund erhöhen. Hierfür soll ich einen Finanzierungsbedarf errechnen. Vom GKV-SV gibt es zum Rettungsschirm noch keine Daten, das kann dauern.“ Von daher: Noch eine Umfrage, an der wir Sie bitten teilzunehmen. Diese Umfrage ist auf das Bundesland Bayern begrenzt. Alle bayrischen Kolleg*innen erhalten einen Link via SurveyMonkey.

NRW

Der jetzt bekannt gewordene Rückzahlungsmodus der NRW-Soforthilfe zeigt, dass man hier nicht von einer echten Hilfe für die Branche sprechen kann. Im Antragsverfahren hieß es, ein Einbruch der Aufträge um 50 Prozent in den betroffenen Monaten sei entscheidend für die Hilfe. Aktuell sehen die Modalitäten aber vor, dass es bei der Berechnung der Einnahmen strikt auf das Datum der Zahlungseingänge ankommt. Viele Praxen werden aber in den Monaten März, April und Mai noch Einnahmen aus den Monaten vor Corona gehabt haben. Es Dass Arbeitskosten nicht vollständig als Ausgaben geltend gemacht werden können, war auch nicht klar. Der Protest gegen die höchst bürokratischen Rückzahlungsregeln aus allen Bereichen ist groß. Betroffene Praxen sollten eine politische und rechtliche Klärung abzuwarten; die Rückmeldefrist läuft bis zum 30.09.2020.

hier lesen Sie weiter>>

Überbrückungshilfe

Etwas komplizierter sieht es noch mit der Überbrückungshilfe aus: eine Antragstellung kann nur über einen Steuerberater oder Buchprüfer erfolgen. Die Corona-Überbrückungshilfe kann für maximal drei Monate (Juni, Juli und August 2020) beantragt werden. Die Förderhöhe bemisst sich nach den erwarteten Umsatzeinbrüchen der Fördermonate Juni, Juli, August 2020 im Verhältnis zu den jeweiligen Vergleichsmonaten. Die Überbrückungshilfe erstattet einen Anteil in Höhe von

·        80 Prozent der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch > 70 Prozent

·        50 Prozent der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch ≥ 50 Prozent und ≤ 70 Prozent

·        40 Prozent der förderfähigen Fixkosten bei Umsatzeinbruch ≥ 40 Prozent und < 50 Prozent

hier lesen Sie weiter>>

Urlaubszeit

Die meisten von uns sind wohl urlaubsteif, wir zumindest. Für Michaela Brück hat er schon angefangen, dennoch ist sie auch jetzt online und versendet den Newsletter. Bitte gedulden Sie sich bei Anfragen – es kann 14 Tage dauern, denn ab Freitag ist auch Diethild Remmert für zwei Wochen weg und wird nur das Notwendigste tun. Die Verhandlungen ruhen bis zum 29.07., dann geht es weiter. Zuvor wird allerdings am 22. und am 27. Juli der Versuch fortgesetzt, eine Einigkeit unter den Verbänden zu den noch offenen Vertragsinhalten, der Leistungsbeschreibung und der Zulassung zu erzielen, um sich gegenüber den Kassen möglichst einig zu präsentieren. Die Vergütungsverhandlungen starten im August, und pünktlich dazu wird das WAT-Gutachten auf einer Pressekonferenz am 30.07. präsentiert.

Wenn Sie auch Urlaub haben: Machen Sie das Beste draus, auch wenn das Wetter nicht immer mitspielt.
Und vor allem: Bitte bleiben Sie gesund!

Ihre Michaela Brück, Diethild Remmert und Christiane Sautter-Müller

Symposium

Copyright © 2020 *All rights reserved.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Newsletter geistiges Eigentum von LOGO Deutschland e.V. ist und nicht an Dritte weitergeleitet werden darf.

Haben Sie Verbesserungsvorschläge?
info@logo-deutschland.de

 

Impressum