Zahnärzte und Kieferorthopäden bekommen ab 01.07.2017 eigene Heilmittelrichtlinie

Vertragszahnärzte können Heilmittel künftig im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nach einer eigenen Richtlinie verordnen.

Die KZBV hat damit ihr Verhandlungsziel erreicht, eine praxisnahe Richtlinie zu gestalten, die eine rechtssichere Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärzte ermöglicht und das bisherige Versorgungsgeschehen weitgehend abbildet. Somit wird auch eine deutliche Verbesserung der Versorgung erreicht, indem Patienten zum Beispiel Verordnungen für den zahnärztlichen Bereich nicht wie bisher bei anderen Ärzten einholen müssen.

Die neue Richtlinie soll nach Prüfung durch das Bundesministerium für Gesundheit voraussichtlich zum 1. Juli 2017 in Kraft treten.
Einhergehend damit wird es ab 01.07.2017 neue Indikationsschlüssel für Zahnärzte und Kieferorthopäden geben.

Wie diese aussehen und erfahren Sie hier.

SPZ Indikation

SCZ Indikation

OFZ Indikation

Wir gehen davon aus, dass Verordnungen, die vor dem 1. Juli ausgestellt werden, auch nach dem 1. Juli ohne Auflagen abgerechnet werden können.

Die KZBV will Mitte Juni ein Info-Paket an ihre Zahnärzte herausgeben.

Im nächsten Newsletter erhalten Sie weitere Informationen.

Mit freundlichen Grüßen
Cordula Frenken
Vorstand Verhandlung & Strategie

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.